Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

CrossCulture Programm 2021

Logo Institut für Auslandsbeziehungen

Logo „Institut für Auslandsbeziehungen“, © ifa

04.11.2020 - Artikel

Mit seinem CrossCulture Programm (CCP) verfolgt das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) als Partner des Auswärtigen Amtes das Ziel, zivilgesellschaftliche Netzwerke zwi­schen Deutschland und der Welt nachhaltig zu stärken. Das Programm wurde 2005 ins Leben gerufen und zählt inzwischen rund 800 Alumni zum stetig wachsenden Netzwerk.

Berufstätigen und freiwillig Engagierten ermöglicht das CCP einen Blick über den kulturellen Tellerrand! Jedes Jahr sammeln rund 100 Stipendiatinnen und Stipendiaten in Gastorganisationen in Deutschland oder in einem der 40 Partnerländer professionelle Erfahrung im interkulturellen Netzwerk. Die Gastorganisa­tionen wiederum profitieren vom Fachwissen, den regionalen Kenntnissen und Netzwerken der Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Durch berufsbezogene Aufenthalte fördert und befähigt das Programm insbesondere Akteurinnen und Akteure aus Kultur, Bildung, Wissenschaft, Kunst und Medien, zusammen zu arbeiten.

Bewerbungsschluss ist am 15. Dezember 2020

Details zur Teilnahme am Programm sowie einen Link zur Bewerbung finden Sie hier.

Weitere Informationen

nach oben