Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland und Kasachstan: bilaterale Beziehungen

02.10.2019 - Artikel

Deutschland und Kasachstan pflegen seit 1992 diplomatische Beziehungen. Deutschland unterhält eine Botschaft in Nur-Sultan und ein Generalkonsulat in Almaty. Es existieren eine Reihe regelmäßiger Konsultationsformate zur politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit. Im Jahr 2012 sind Deutschland und Kasachstan eine Partnerschaft im Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich eingegangen.

Kasachstan ist Deutschlands wichtigster Wirtschaftspartner in Zentralasien. 2018 lag das bilaterale Handelsvolumen bei über fünf Milliarden Euro. Insgesamt sind über 200 deutsche Unternehmen in Kasachstan vertreten. Germany Trade and Invest (GTAI) ist in Almaty mit einer Repräsentanz vertreten. Eine Delegation der deutschen Wirtschaft betreut von Almaty aus Aktivitäten deutscher Unternehmen in Kasachstan und Zentralasien.

Als Mittler der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik sind in Kasachstan das Goethe-Institut in Almaty, der Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD, vier Lektoren) und die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (fünf entsandte Lehrkräfte) aktiv. Dem weltweiten Netzwerk deutscher Partnerschulen PASCH-net.de („Schulen: Partner der Zukunft“) gehören auch 16 kasachische Schulen an. Der DAAD ermöglicht jährlich etwa 60-70 kasachischen Studierenden einen Studienaufenthalt in Deutschland. Ein Leuchtturmprojekt der bilateralen Hochschulzusammenarbeit ist die Deutsch-Kasachische Universität in Almaty. Eine besondere Brücke zwischen beiden Ländern bilden die aus Kasachstan nach Deutschland eingewanderten Deutschen (ca. 800.000) und die noch in Kasachstan lebende deutsche Minderheit (ca. 180.000).

Kasachstan partizipiert in regionalen Projekten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit Zentralasien in vielfältigen Bereichen. Schwerpunkte dieser Programme sind der Aufbau eines Berufsbildungssystems, Gute Regierungsführung, nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Umwelt, Energieeffizienz und Katastrophenprävention. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ist in Nur-Sultan und Almaty mit Repräsentanzen vertreten.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Rosa-Luxemburg-Stiftung haben Repräsentanzen in Kasachstan.

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen

nach oben