Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Personalausweis

Ausweis Muster

Ausweis Muster, © dpa

Artikel

Zuständigkeit

Die Botschaft Nur-Sultan ist die Personalausweisbehörde für das Generalkonsulat Almaty, die Botschaft Bischkek, die Botschaft Duschanbe sowie die Botschaft Taschkent. Wenn Sie Ihren Lebensmittelpunkt in Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan oder Usbekistan haben, können Sie einen Personalausweis bei der Botschaft Nur-Sultan beantragen.

Solange Sie noch in Deutschland gemeldet sind, ist die deutsche Behörde an Ihrem melderechtlichen Wohnsitz für Ihren Antrag zuständig, auch wenn Sie faktisch im Ausland leben. In einem solchen Fall kann die Botschaft Ihren Antrag zwar bearbeiten, aber es wird eine zusätzliche Unzuständigkeitsgebühr fällig und die Ausstellung des Personalausweises erfolgt nur nach vorheriger Genehmigung durch die zuständige deutsche Behörde.  

Terminvereinbarung

Sie können Ihren Antrag erst nach vorheriger Terminvereinbarung einreichen. Jeder Passantragsteller benötigt einen eigenen Termin, auch minderjährige Kinder.

Hier geht es zur Terminvereinbarung.

Notwendige Unterlagen

Hier finden Sie eine Übersicht der notwendigen Unterlagen zur Beantragung eines Personalausweises.

Hier finden Sie das Antragsformular für volljährige Antragsteller.

Hier finden Sie das Antragsformular für minderjährige Antragsteller.

Bitte lesen Sie vor Beantragung des Personalausweises auch die Infobroschüre für Bürger/innen zur Online-Ausweisfunktion.

Sie müssen bei Antragstellung erklären, dass Sie diese Infobroschüre gelesen haben.

Wichtig: Wenn Sie zur Beantragung des Personalausweises aus Kirgistan, Tadschikistan oder Usbekistan anreisen, melden Sie sich unbedingt vorab bei der Botschaft. Die Liste der notwendigen Unterlagen kann in Ihrem Fall abweichen.

Persönliche Vorsprache

Jeder Antragsteller muss zur Antragstellung persönlich erscheinen. Das gilt auch für minderjährige Kinder und Säuglinge und auch, wenn bereits in der Vergangenheit ein Reisepass oder Personalausweis durch die Botschaft ausgestellt wurde. Minderjährige Antragsteller müssen zur Beantragung von allen Sorgeberechtigten begleitet werden.

Die persönliche Vorsprache dient der Identitätsprüfung.

Bearbeitungsdauer

Die reguläre Bearbeitungsdauer kann nur eingehalten werden, wenn Sie alle Unterlagen vollständig einreichen. Ist Ihr Antrag unvollständig, oder sind Sie noch in Deutschland gemeldet, verzögert sich die Bearbeitung.

Die Bearbeitung kann sich auch verzögern, wenn sich der Name des Antragstellers in der Vergangenheit geändert hat oder eine Namenserklärung nötig ist. In einem solchen Fall wenden Sie sich bitte unbedingt vorab an die Botschaft Nur-Sultan, um offene Fragen zu klären.

Sobald Ihr Antrag vollständig ist, beträgt die reguläre Bearbeitungsdauer sechs bis acht Wochen.

Abholung

Sobald Ihr Personalausweis abholbereit ist, wird die Botschaft Sie kontaktieren.

Volljährige Antragsteller können ihren Personalausweis nur persönlich abholen. Personalausweise minderjähriger Antragsteller können von einem sorgeberechtigten Elternteil abgeholt werden. Ihren Personalausweis können Sie nur dann abholen, wenn Sie davor den Erhalt des dazugehörigen PIN-Briefs bestätigen. Eine Abholung des PIN-Briefs und des Personalausweises zum gleichen Zeitpunkt erfolgt auf eigene Gefahr.

Sie müssen bei Abholung Ihres Personalausweises Ihren alten Personalausweis (sofern vorhanden) zur Entwertung vorlegen.

Ein Versand Ihres Personalausweises per Post ist nicht möglich.

Ihren Personalausweis können Sie zu den folgenden Zeiten ohne vorherige Terminvereinbarung bei der Botschaft in Nur-Sultan abholen: montags bis freitags zwischen 08:30 und 12:00 Uhr am Schalter 6.

Die Passstelle der Botschaft Nur-Sultan ist erreichbar unter +7-7172-791-200 zu den folgenden Zeiten:

montags bis donnerstags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr

Allgemeine Informationen zum Personalausweis

Der seit November 2010 ausgestellte Personalausweis hat ein Scheckkartenformat und ist mit einem elektronischen Chip ausgestattet. Auf Wunsch können als weiteres biometrisches Sicherheitsmerkmal – neben dem Lichtbild - Fingerabdrücke gespeichert werden. Diese biometrischen Sicherheitsmerkmale dürfen nur von hoheitlichen Behörden (z.B. Grenzbeamten, Polizei) ausgelesen werden.

Personalausweise werden immer mit eingeschalteter Online-Funktion (elektronischer Identitätsnachweis eID) hergestellt und ausgegeben. Dazu erhalten Sie von der Bundesdruckerei einen PIN-Brief, der die Geheimnummer (PIN), die Entsperrnummer (PUK) und ein Sperrkennwort enthält. Der eID kann erst dann tatsächlich genutzt werden, wenn die fünfstellige Transport-PIN durch eine sechsstellige persönliche PIN ersetzt wurde. Dies kann in der Botschaft oder mittels eines Kartenlesegeräts am heimischen PC erfolgen.

Mit der eID können Sie sich bei Internetanwendungen und Automaten, die die Online-Ausweisfunktion unterstützen (erkennbar durch die Kennzeichnung mit dem Personalausweislogo), ausweisen und identifizieren.

Alle alten Personalausweise behalten ihre Gültigkeit bis zu ihrem Ablaufdatum. Ein Umtausch Ihres alten Personalausweises ist nicht notwendig, jedoch jederzeit möglich.

Weitere hilfreiche Informationen finden Sie im Personalausweisportal des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Datenschutz 

Das Auswärtige Amt verwendet zur Ausstellung eines Passes, Passersatzes oder Personalausweises Ihre personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Um Sie über die Datenverarbeitung aufzuklären und unserer Informationspflicht gemäß Art. 13 DS-GVO nachzukommen, können Sie Ihre Rechte und die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der Auslandsvertretung diesem Merkblatt entnehmen.

 

nach oben